Besuch des Winkhauser Tals

Am Freitag habe ich das Winkhauser Tal besucht, wo mir Dr. Wolfgang Sykorra und Bernd Quildies von der örtlichen Bürgerinitiative die Umgebung gezeigt haben.

Wir waren uns einig, dass das Winkhauser Tal einen hohen ökologischen Wert hat, intensivlandwirtschaftliche Nutzung aber nicht zwingend besser ist als beispielsweise die schonende Ansiedlung von grünem Gewerbe. International gibt es Beispiele, wie Flächen sogar durch eine solche Entwicklung ökologisch aufgewertet werden konnten. Das wäre klug für die Umwelt und klug für den städtischen Haushalt.

Solche Möglichkeiten müssen für jede Fläche genau geprüft und sorgfältig abgewogen werden. Wichtig ist mir aber: Die Reaktivierung von bereits versiegelten Flächen innerhalb der Stadt geht immer vor.