Besuch bei der MEG

Die Mülheimer Entsorgungsgesellschaft ist das zentrale Dienstleistungsunternehmen für Kreislaufwirtschaft und Recycling in Mülheim an der Ruhr. Die MEG beschäftigt etwa 220 Mitarbeiter*innen, die tagtäglich für Sauberkeit in unserer Stadt sorgen und über 60.000 Bürgerkontakte im Jahr pflegen.

Die Entwicklung zu einer „Cradle to Cradle“-Kommune in einer sauberen, ja gar abfallfreien Zukunft erfordert intelligente Lösungen in einer konsequenten Kreislaufwirtschaft. Das Vermeiden von Müll muss mehr wert und wirtschaftlicher sein, als die Produktion und Beseitigung von Abfällen. Prozesse und Produkte müssen so gestaltet werden, dass sämtliche technischen Komponenten und biologischen Materialien im Kreislauf wiederverwendet werden – das Schadstoffmobil und der Recyclinghof sind hierfür wichtige Bausteine.

Der Partner der Stadt, Remondis, ist offen für Innovationen und wir müssen hier einen zukunftsgerichteten Blick auf die Kreislaufwirtschaft werfen. Wir können als Kommune über die MEG dieses Zukunftsthema angehen. Ich will mit der Philosophie von „Cradle to Cradle“ daran arbeiten.

Ein Dank an die Geschäftsführer Timo Juchem und Günther Helmich sowie den Aufsichtsratsvorsitzenden Dieter Wiechering für den ersten Einblick ins Unternehmen!