Angemessene Ausgangssperre notwendig

Das Corona-Virus hält Mülheim weiter in Atem. Allen Appellen zum Trotz haben einige aber wohl noch immer den Ernst der Lage nicht begriffen: Gestern versammelten sich in der MüGa und an der Ruhrpromenade Leute, als wäre nichts gewesen. Darum bin ich zur Überzeugung gelangt, dass es jetzt fast unumgänglich ist, eine Ausgangssperre anzuordnen. Denn freiwillige Maßnahmen scheinen nicht durchzudringen.

Jedem muss doch klar sein, dass es nun entscheidend darauf ankommt, unmittelbare Kontakte miteinander auf das Mindestmaß herunterzufahren. Alles andere gefährdet Menschenleben, alles andere ist auf das Äußerste unsolidarisch. Nur durch eine Verlangsamung der Epidemie kann unser Gesundheitssystem aufrechterhalten werden. Wir müssen handeln!