Gespräch mit Dennis Weiler von Eventall

Dennis Weiler ist mit seiner Agentur Eventall GmbH nicht nur ein erfolgreicher Mülheimer Eventmanager, sondern ist auch der Karnevalsprinz der letzten Session.

Als oberster Karnevalist hat er viele mit seinem engagierten Auftreten erfreut. Und auch geschäftlich schien dieses Jahr für ihn das Beste seiner Karriere zu werden. Er hat sogar Ton und Licht für „Deutschland sucht den Superstar“gestellt und auch Dieter Bohlen war begeistert. Viele Aufträge für dieses Jahr schienen sicher.

Und dann kam Corona! Seine große Halle mit Licht- und Tonanlagen, großen Lautsprechern und Regelungsanlagen steht unbenutzt da. Dennis Weiler kann das kaum ertragen. Und dennoch beschäftigt er eine Auszubildende weiter, trotz Nullaufträgen. „Die macht auf jeden Fall weiter!“, sagt er.

Nichtsdestotrotz ist für einen Unternehmer wie ihn die einmalige Soforthilfe des Landes allein nicht hilfreich. Denn sein ganzes Material kann nur auf Veranstaltungen gebraucht werden und Veranstaltungen gibt es dieses Jahr absehbar nicht mehr! Deswegen wird er wohl zum Oktober aus seiner Gewerbehalle ausziehen und das Material anderswo einlagern. In der Hoffnung, dass es bald wieder losgeht… Was er sich von einer Oberbürgermeisterin wünsche? Dass die Unternehmen stärker in Entscheidungen mit einbezogen werden, ist seine Antwort.

Bei so engagierten Unternehmer*innen wie Dennis Weiler wird mir das leicht fallen!