Karnevalistisch unterwegs mit dem Hauptausschuss Gross-Mülheimer-Karneval

Dafür steht der Mülheimer Karneval. Ob am Rosenmontag beim Umzug durch die Stadt oder bei den vielen anderen Sitzungen und Veranstaltungen der Session: beim Karneval steckt viel dahinter! Nicht umsonst gilt der Rheinische Karneval daher als immaterielles Weltkulturerbe.

In Mülheim wird der städtische Karneval repräsentiert durch den Hauptausschuss Gross-Mülheimer-Karneval 1957 e. V. Dessen Präsidenten und Vizepräsidenten Markus Uferkampf und Hans Klingels habe ich neulich in der Wagenbauhalle im Mülheimer Hafen besucht.

Dort werkeln der Hauptausschuss und die 13 Einzel-Gesellschaften das ganze Jahr über an ihren Rosenmontagswagen, dort proben auch einige der mehr als 500 jugendlichen Tanzmariechen und Gardist*innen. In Sachen Jugendarbeit ist der Mülheimer Karneval also auch vorne mit dabei. Und nicht zuletzt verbreitet er mit seinen Sozialveranstaltungen während der Karnevalssession in den Altenheimen und Kindertagesstätten Frohsinn und Heiterkeit.

Markus Uferkamp und Hans Klingels haben mir auch von den Sorgen des Mülheimer Karnevals erzählt. Insbesondere ist es für die Karnevalsgesellschaften eine immer größer werdende Herausforderung bezahlbare Räumlichkeiten für ihre Veranstaltungen zu finden. Das habe ich nun schon von vielen Vereinen und Kulturschaffenden in unserer Stadt gehört. Als Oberbürgermeisterin werde ich für solche Räume für kulturelle Gruppen und Einrichtungen arbeiten!