Schub für die Stadtentwicklung

10 Gründe am 13. September 2020 Monika Griefahn und die SPD Mülheim an der Ruhr zu wählen:

8. Grund – Wir brauchen einen Schub für die Stadtentwicklung.

Eine Stadtentwicklungsgesellschaft, die städtebauliche Projekte mit kommunalen Partnern angeht, ist für uns unverzichtbar. Insbesondere die Situation in der Innenstadt macht deutlich, dass es in bestimmten Bereichen großer Investitionen bedarf, um Fortschritt zu ermöglichen. Nicht immer können wir abwarten, bis sich das private Kapitel bewegt.

In bestimmten Bereichen ist schnelles und beherztes Handeln nötig, um Entwicklungen positiv zu gestalten. Nicht selten ist auch unsere Vision, die wir für bestimmte Projekte und Quartiere im Blick haben, mit der gewinnorientierten Privatwirtschaft nicht deckungsgleich.

Wir wollen die Stadtentwicklungsgesellschaft nutzen, um Menschen würdevollen und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, nachhaltiges Gewerbe zu fördern und mit städtischen Angeboten zu ergänzen. Mit einer Stadtentwicklungsgesellschaft wird es möglich, ganze Straßenzüge zu ertüchtigen und so die sozialen Verhältnisse deutlich zu verbessern. Auch Möglichkeiten zur Verbesserung der Versorgung mit Kinder- und Jugendeinrichtungen, Ärzten, Kulturzentren und Bürgertreffpunkten durch integrierte Konzeptideen können sich so ergeben. So auch bei der Heinrich-Thöne-Volkshochschule.

Mülheim an der Ruhr muss dabei konsequent ökologische und soziale Standards bei der Stadtentwicklung berücksichtigen und nicht nur den Höchstpreis. Es braucht Konzeptvergaben, die Kultur, Umwelt, Soziales und Ökonomie verbinden. Dafür stehen wir.